Mund und Nase

Unser Mund dient u.a. der Nahrungsaufnahme und ist eng mit unserem "Geschmack" verbunden. Unsere Nase lässt uns alle Arten von Gerüchen wahrnehmen und somit bereichert der Geruchssinn den Geschmackssinn. Was beide gemeinsam haben ist die Fähigkeit, Luft ein- und auszuatmen.

Die Aufnahme von Sauerstoff ist das Lebensnotwendigste für uns Menschen. Halten wir die Luft an, bemerken wir ganz schnell, dass dies noch vor der Nahrung steht. Deswegen ist es auch so wichtig, um die Gefahren zu wissen, welche die Fähigkeit, unseren Körper ungehindert mit Sauerstoff zu versorgen, beeinträchtigen können ...

Atemnot

Was, wenn unser Schlaf gestört ist?

Müdigkeit und Erschöpfung stellen eine ständige Beeinträchtigung der Lebensqualität dar. Aufgrund meiner eigenen Betroffenheit und der spürbaren körperlichen Verfassung und nicht zuletzt aufgrund der Messergebnisse aus dem Schlaflabor bin ich fest davon überzeugt, dass permanente Schlafstörung für jeden Betroffenen äußerst gefährlich für die Gesundheit ist. Nicht nur für Autofahrer! Liegt neben Schlafapnoe auch noch Distichiasis vor, ist der Betroffene doppelt belastet.

Eine Studie der Universität Bonn aus dem Jahr 2014 kommt zum Ergebnis, dass bereits 24stündiger Schlafentzug zu schizophrenieähnlichen Symptomen führt! Interessant fand ich die Aussage "Psychologen der Universität Bonn sind über das Ausmaß der Folgen einer durchwachten Nacht erstaunt." Nun führen die „Kratz- und Scheuer-Wimpern“ im Auge nicht zu einem kompletten Schlafentzug, aber sie unterbrechen und stören ihn. Nicht nur einmalig, sondern permanent und langfristig. Eine regelmäßige Reizung des Auges und Störung des regelmäßigen Schlafes ist die Folge. Mein behandelnder Augenarzt, Herr Dr. Botros von der Fachklinik in Augsburg, bestätigte die von mir beschriebenen Symptome, die wohl alle betroffenen Patienten in ähnlichem Schweregrad schildern.

Welche Auswirkungen allgemeine Schlafstörungen auf unser Wohlbefinden haben, zeigen folgende Artikel sehr deutlich:

Ärztezeitung, 2014

ApothekenUmschau

Wikipedia

 

Hilfe bei Schlafapnoe?

Atemgeräte für die Nacht sind sehr gewöhnungsbedürftig. Ich selbst habe ein solches im Hinblick auf meine Distichiasis und leichten Schlafapnoe ausprobiert. Für mich war es nicht vorstellbar, so auf Dauer zu leben. Deswegen habe ich mich für eine Zahnschiene entschieden, die -vom Fachmann korrekt eingesetzt- den selben Effekt erreicht: die Verhinderung von Apnoen!

Da Distichiasis nicht der einzige Grund für Schlafprobleme darstellt, sondern auch Schlafapnoe, Schnarchen, etc. dafür sorgen können, kann der Besuch eines Schlaflabors bzw. Schlafmediziners weiter helfen, wenn man im Angesicht von Müdigkeit und Erschöpfung (fast) verzweifelt ...

Dr. Karl Haushofer, München, Zahnarzt für Schlafmedizin: versorgt Sie erfolgreich mit Zahnschienen für einen erholsam(er)en Schlaf - und befreit Sie vom Schnarchen und gefährlichen Atemaussetzern.

Dr. Steffen, Landsberg, ist eine gute Adresse, wenn es um Messungen im Schlaflabor geht!